Betriebsgebäude Carbofibretec, Friedrichshafen

Das Architekturbüro Aicher ZT GmbH wurde bereits im Jahr 2002 mit der Entwicklung eines Masterplans für das neue Betriebsgebiet am Flughafen beauftragt. Die Prisma Unternehmensgruppe setzte dort ab 2006 bereits Gebäude aus den Bereichen Technologie, Forschung und Entwicklung um. Der Standort entwickelte sich in kürzester Zeit zu einem lebhaften Arbeitszentrum mit rund 50 Unternehmen und ca. 1.100 Mitarbeitern. Gastronomische Einrichtungen und eine großzügige Kinderbetreuungseinrichtung runden das Angebot ab.

Die Firma CarboFibretec entschied sich bereits 2007 für den Standort Friedrichshafen. Als junges Unternehmen wollte der Geschäftsführer Erhard Wissler den ersten eigenen Unternehmenssitz schaffen. CarboFibretec produziert Produkte im Bereich der Faserverbundstoffe: Hauptgeschäftsfelder sind die Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik, Maschinenbau und hochwertige Sportgeräte. Dabei werden sowohl Prototypen im Autoklaven hergestellt, als auch Serienfertigungen produziert.

Das zweigeschossige Gebäude besteht aus einer Produktionshalle im Norden und einem lichtdurchfluteten Verwaltungsbereich im Süden. Das gesamte Projekt wurde in Stahlbetonbauweise errichtet, als Außenhaut kam eine anthrazitfarbene Kassettenfassade zum Einsatz.

Der wesentlich kleinere Verwaltungsbereich wurde im Entwurf etwas zurückgesetzt, ein großzügiges Vordach umrahmt diese langgestreckte Bürozone. Der Eingang wird durch diese Rahmung klar markiert, eine 2geschossige Ausstellungsfläche zeigt Produkte aus der Produktion.

Im Laufe der letzten 5 Jahre wuchs die Mitarbeiterzahl stetig von 15 auf mittlerweile 30 Mitarbeiter, sodaß die Architektur 2013 bereits reagieren musste und Teile eines Lagers in Büroflächen umwandelte.

Print Friendly
TwitterFacebookGoogle+PinterestEmail