Competence Center Innsbruck I

Baubeginn: Frühjahr 2002
Fertigstellung: Sommer 2003
Grundstücksfläche: 3.600 m²
Nutzfläche: 3.650 m²
Konstruktion: Stahlbeton Skelettbau
Fassade: Pfosten-Riegelkonstruktion

Das Competence Center Innsbruck wurde seitens des Bauherrn als Impuls- und Technologiezentrum mit überregionaler Wirkung und Teil eines österreichischen Standortnetzwerkes definiert. Der Architektur und Funktionalität wurde aufgrund der inhaltlichen Bedeutung des Zentrums und Lage inmitten eines ausgeprägten Betriebsgebietes (Roßau) besonders hohen Stellenwert zugesprochen. Das Gebäude übernimmt zudem innerhalb des Betriebsgebietes eine Plattformfunktion durch unterschiedliche Infrastruktureinrichtungen (Foyer/Halle; Seminarraum; Gastronomie; Internetanbindung, etc.).

Print Friendly
TwitterFacebookGoogle+PinterestEmail