Erweiterung Fa. Zimm, Lustenau

Baubeginn: 2008
Fertigstellung: 2009
Konstruktion: Hallengebäude in Holzbauweise, Bürogebäude in Stahlbeton
Fassade: Pfosten-Riegel-Konstruktion in Holz

Im Jahr 2007 wurde das Büro Aicher damit beauftragt, das bestehende Firmengebäude der Fa. Zimm um weitere Büro- und Produktionsflächen zu vergrössern. Zusätzliche wurden Produktionshallen für externe Mieter errichtet. Die Bauzeit betrug beim Projekt knapp 18 Monate.

Die Sprache der ursprünglichen Architektur wurde dabei aufgenommen, wobei die Addition unbemerkt erfolgen sollte. So verfügen die Bürozonen im Osten über eine großzügige Glasfassade in Holz-Pfosten-Riegel-Konstruktion, während die Hallenbereiche sich eher geschlossen in Aluminium präsentieren. Der neue Bürobereich ist schon von weitem erkennbar, ist er doch der einzige Gebäudeteil mit einer dreigeschoßigen Ausformulierung.

Print Friendly
TwitterFacebookGoogle+PinterestEmail