Impulszentrum Schwaz

Fertigstellung: 2005
Nutzfläche: gesamt ca. 4.500 m²
Konstruktion: Stahlbetonskelettbauweise
Fassade: vorgehängte Metall - Glasfassade

Der Gebäudekomplex auf dem Areal der Zellnergründe besteht aus zwei eigenständigen Baukörpern. Aufgrund ihrer Positionierung und architektonischen Ausbildung, sowohl in der Höhenentwicklung aber auch in der gestalterischen Ausführung der Fassaden, wird ein gesamtheitlicher Eindruck des Projekts erzeugt. Der kleinere, dreigeschoßige Baukörper ist das massive, kompakte Pendant zum aufgelösten, größeren Baukörper mit vier Obergeschoßen. Dieser wird über eine zentrale Halle erschlossen, die als Veranstaltungssaal genutzt wird. Ein ebenfalls angeschlossenes Restaurant bietet dafür die notwendige Infrastruktur. Im zweiten und dritten Geschoß ist eine Kommunikations- und Erschließungsplattform von der Decke in die Halle eingehängt. Unterirdisch sind die Häuser über eine Tiefgarage miteinander verbunden.

Print Friendly
TwitterFacebookGoogle+PinterestEmail