Umbau Raiffeisenbank Lustenau

Baubeginn: 2010
Fertigstellung: 2011
Nutzfläche: ca. 1.000 m²

Bei dem Projekt Raiffeisenbank handelt es sich um den Umbau eines bestehende Gebäudes aus den 70iger Jahren, es befindet sich im Zentrum Lustenaus. Der gesamte Nutzungsbereich der Bank auf drei Geschoßen wurde umgebaut. Die weiteren Obergeschoße sowie die Fertigteilkunststeinfassade des Gebäudes wurden nicht verändert. Die Fassade bestehen zu lassen war einerseits ein Gebot der Wirtschaftlichkeit. Auf der anderen Seite konnte so bei den Bewohnern Lustenaus das bekannte Gesicht der Raiffeisenbank als Identifikationsmerkmal erhalten bleiben. Das Konzept sieht eine interne zentrale Erschließung vom Erdgeschoß aus vor. Durch die offene Halle entsteht eine vertikale Verbindung – funktional und visuell – zwischen Erdgeschoß und Obergeschoß. Das schafft Transparenz und fördert eine kommunikative Atmosphäre, was schließlich zu einer Steigerung der Kundenfreundlichkeit führt. So wurden – mit einer Ausnahme – herkömmliche, trennende Schalterbereiche vermieden und dafür freistehende Dialogplätze eingerichtet.

Print Friendly
TwitterFacebookGoogle+PinterestEmail