Wettbewerb „Zentrum Rheindorf“ Lustenau

einstufiger anonymer, geladener Realisierungswettbewerb vom Juli 2018, 4. Platz

Auf über 7.000m² soll eine verdichtete, strassenübergreifende Struktur aus grösstenteils Wohnfunktionen ein neues Zentrum in Lustenau markieren.

Die Entwurfsstudie umfasst insgesamt 6 Baukörper mit 91 Wohnungen, Flächen für Handel im Erdgeschoss, eine Kinderbetreuung und Gemeinschaftsflächen.

Der identitätsstiftende Bauteil im Planungsgebiet ist der 8-geschossige Hochbau am ehemaligen Raibastandort. Dieser wird als Holzbau mit aussteifendem Kern in Stahlbetonbauweise errichtet. Die Wohnungstrennwände (ebenfalls STB), sowie die Loggien der Wohnungen liegen allesamt übereinander und ermöglichen eine wirtschaftliche Realisierung des Gebäudes. Vertikale Holzlamellen verstärken den klaren, turmartigen Charakter des Holzbaus zusätzlich. In Anlehnung an die Fassadengestaltung des Holzbaus präsentieren sich die übrigen Baukörper in ähnlicher Weise: Sie sind in Massivbauweise in STB gehalten und nehmen die Vertikalität des Holzbaus in ihrer Fassadengestaltung auf. Zusätzlich gliedern STB- Fertigteilelemente die Fassade in der Horizontalen.

(Auszug: Erläuterungsbericht)

Print Friendly
TwitterFacebookGoogle+PinterestEmail