Wohn- und Geschäftsgebäude Lochau

anonymer, geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb vom Dezember 2018

Die Entwurfsstudie umfasst 5 Baukörper mit insgesamt 96 Wohnungen und 1350 m² Bürofläche. Die Anordnung der Wohnbauten ist in West – Ostrichtung. Die Baukörper nehmen die kleinteilige Struktur der östlichen Einfamilienhausbebauung auf und führen zu den drei in Nord- Südrichtung verlaufenden bestehenden Mehrgeschossbauten an der Westgrenze des Entwurfsgebietes. Im Süden schließt ein Bürobau mit großzügigem Vorplatz das Ensemble ab. Die Ausrichtung sämtlicher Wohnungen ist nach Süden mit Balkon oder Loggia. Die Erschließung der Wohnungen erfolgt mit offenen Laubengängen im Norden.

Die 96 Wohnungen setzen sich aus 40 3-Zimmer-, 48 2-Zimmer- und 8 Mikroapartments zusammen. Entsprechend der Zimmeranzahl sind die Wohnungen als 1-, 2-, oder 3-achsige Grundrisslösungen angelegt. Acht der 2-Zimmerwohnungen können in 16 Mikroapartments geteilt werden. Im Baukörper 4 kann eine Kinderbetreuungsstätte eingerichtet werden.

Das Bürogebäude mit quadratischem Grundriss ist der Kopfbau der Anlage. Die zentrale Erschließung gewährt flexible Bürogrößen, auch Wohnnutzung ist möglich. Im Erdgeschoss ist Platz für ein Café mit Terrasse oder Geschäfte. Sämtliche Gebäude werden in Massivbauweise errichtet. Die gebänderten Fassaden der Wohngebäude haben Klinkerfassade. Das Bürogebäude setzt sich nicht nur durch die Form, sondern auch mit der Beton-Fertigteilfassade von den anderen ab. Die Farbgestaltung des gesamten Ensembles ist in gedämpften Naturtönen.

(Auszug: Erläuterungsbericht)

Print Friendly
TwitterFacebookGoogle+PinterestEmail